Ein Tier ist ein Wesen Gottes.

 Ein Tier hat noch die Unschuld, die leider vom Menschen in unserer heutigen Gesellschaft aberzogen wird.

 Haben wir daher als Mensch das Recht über solch ein Wesen zu richten? 

Haben wir das Recht, wenn wir nicht mehr die Werte eines geistiges Wesen aufweisen über jene Tiere zu stehen?
Menschen die nicht mehr den Unterschied zwischen Recht und Unrecht unterscheiden können, die keine Werte und Anstand mehr aufweisen, die moralisch verdorben sind und alles Abartige für gut heißen, sind jene besser als ein Tier?
Was zählt heute noch Freundschaft, Treue bis in den Tod, für jemanden sein letztes Hemd herzugeben, usw?
In der heutigen Gesellschaft sind dies nur noch Phrasen, verstaube Ansichten. Man will ja Spaß haben und leben. Aber was bedeutet Leben?
Leben heißt auch Achtung und Respekt vor jedem zu haben, moralische Werte und Tugend sind nun mal im Leben und daher in einer Freundschaft keine Nebenthemen.
Wunderbar ist es daher, wenn man einem Tier etwas Gutes tut, es einem auf ewig dafür die Dankbarkeit erweist. Kann man solch ein Verhalten noch heutzutage von irgend jemanden erwarten?
Das einem ein Tier näher stehen kann, als ein Mensch, ist in dem folgenden Text aufgeführt.
Es gibt daher ein sehr gutes Sprichwort, daß in der derzeitigen Gesellschaft immer mehr Aktualität gewinnt:
"Seit ich die Menschen kenne, liebe ich die Tiere!"